Kindergottesdienst: Es geht um die Existenz!

Zum Jahreswechsel hat leider auch noch die letzte verbliebene Mitarbeiterin im Kindergottesdienst ihre Mitarbeit beendet. Was in einem größeren und eingespielten Mitarbeiterteam "kein Beinbruch" ist, weil Fluktuation etwas normales ist, stellt nun aber unseren Kindergottesdienst insgesamt in  Frage. Bis wir kein neues Team finden, kann der Kindergottesdienst leider nicht stattfinden. Im Konfirmandenunterricht haben sich mit einem Schlag vier junge Erwachsene gefunden, die nun gemeinsam mit Pfarrer Burkhardt den Konfirmandenkurs gestalten. Auf einn ähnliches "Wunder" hoffen wir auch für den Kindergottesdienst: Vier oder fünf oder sechs Personen, die sich den monatlich einmal geplanten Kindergottesdienst aufteilen und gemeinsam vorbereiten. Selbstverständlich gibt es einen Mitarbeitendenkreis, der von Pfr Burkhardt begleitet wird. Wenn Sie sich eine Mitarbeit zutrauen oder darüber nachdenken, melden Sie sich einfach - im Pfarramt oder bei Pfr. Burkhardt oder bei Pfr. Schulte.